Heute den Wald von morgen pflanzen.
Forsten Sie mit uns auf!

Werden Sie Waldpatin oder Waldpate!

Sie interessieren sich für eine Waldpatenschaft. Eine gute Idee!

Wir möchten vorab darauf hinweisen, dass eine Waldpatenschaft einen rein symbolischen Charakter hat und dadurch kein Recht an einem konkreten Baum oder Grundstück erworben wird. Auch als Geschenk ist die Waldpatenschaft eine ideelle Zuwendung.

Waldpatenschaft für einen 10 Meter-Reihenabschnitt

Eine Waldpatenschaft bezieht sich bei uns auf einen ca. 10 Meter langen Abschnitt einer angepflanzten Baumreihe.  Die Stückzahl der auf dieser Länge gepflanzten Jungbäume ist unterschiedlich: Eichen werden im Abstand von einem Meter gepflanzt, weswegen auf 10 Metern Länge dann 10 Bäume stehen. Bei Kirschbäumen ist der Pflanzenabstand doppelt so groß, folglich stehen auf 10 Metern lediglich 5 Setzlinge.

Gründe für eine Waldpatenschaft

Es gibt viele Gründe, um selbst Waldpatin oder Waldpate zu werden. Man kann eine Waldpatenschaft aber auch verschenken oder anderen widmen. Haben Sie sich nicht auch schon oft gefragt: was schenke ich Menschen, die schon alles haben? Oder welches Geschenk ist nachhaltig für einen besonderen Anlass? Ja, natürlich: eine Waldpatenschaft!

Mit diesem originellen Geschenk zeigen Sie der*dem Beschenkten, dass sie*er für Sie etwas Besonderes ist. Gleichzeitig tragen Sie zur Vermehrung und Verbesserung des heimischen Waldes bei. Bäume schaffen neuen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Sie filtern Schadstoffe aus der Luft, binden Kohlendioxid und geben Sauerstoff ab. Bäume und Wälder helfen mit, den Trinkwasserhaushalt im Boden zu regulieren.

Oft macht man sich Gedanken über ein passendes Geschenk für besondere Anlässe. Weihnachten, Geburtstage, die Einschulung oder ein Schul-, Studiums- oder Berufsabschluss, als Dank für eine Hilfe. Es ist aus unserem Verständnis auch gut möglich, zur Erinnerung an einen verstorbenen Menschen, für ihn eine Waldpatenschaft zu begründen und so liebevolles Gedenken verbunden mit Hoffnung in die Zukunft zu zeigen.

Was Sie mit dem Patengeld konkret unterstützen:

  • Pflanzung und Pflege der Erstaufforstung
  • Errichtung, Instandhaltung sowie demnächst auch Abbau des Schutzzauns
  • Hege und Pflege der Forstpflanzen, Regulierung von konkurrierendem Bewuchs
  • Erstellung und Versand von Urkunden über Waldpatenschaften
  • Dokumentation und Berichterstattung über den Zustand der Erstaufforstung für die Dauer von fünf Jahren
  • Projektierung und Realisierung weiterer Aufforstungen


Ein Zeichen setzen und Gutes tun

Mit einer Baumpatenschaft übernehmen Sie persönliche Verantwortung für Gegenwart und Zukunft. Sie setzen damit ein sichtbares und bleibendes Zeichen! Ob Sie das für sich tun wollen oder die Baumpatenschaft als ein Geschenk anderen widmen möchten, bleibt Ihnen überlassen. Beides zu tun ist natürlich eine doppelt gute Entscheidung.

Wie werde ich Waldpatin oder Waldpate?

Sie füllen das Online-Formular aus und senden es an uns zurück. Sie erhalten daraufhin von uns eine Bestätigung und die individuelle Rechnung mit den Kontodaten. Sobald das Geld auf unserem Konto eingegangen ist, schicken wir Ihnen die Patenschaftsurkunde zu, sofern Sie eine entsprechende Urkunde wünschen.

Jetzt Waldpatenschaft abschließen!



E-Mail
Anruf
Infos